bibelgarten-badrothenfelde.de

Planung

Das thematische Konzept für den Bibelgarten Bad Rothenfelde wurde von der "Projektgruppe Bibelgarten" erarbeitete. Seit Februar 2012 ist aus der Projektgruppe der Verein „BIBELGARTEN Bad Rothenfelde e.V.“ entstanden, der nun weiter gestalterisch und organisatorisch an die Umsetzung des Bibelgartens in Bad Rothenfelde arbeitet.
Der besondere Schwerpunkt des Kurortes Bad Rothenfelde soll sich im gestalteten Außenbereich des Bibelgartens widerspiegeln. Die heilende Kraft des Wassers, das Salz, die Fülle des Lebens.
Die Fläche auf der Rückseite der katholischen St. Elisabeth Kirche und zwischen dem Gradierwerk eignet sich für diese Planung besonders gut.
Der Bibelgarten soll für alle Bewohner, Besucher und Kurgäste geöffnet sein.

Die Anregung für einen konkreten Plan wurde durch eine Textstelle in der Bibel „Ezechiel 47,1-12“ gefunden. Der Prophet Ezechiel spricht in einer Vision vom heilenden Wasser, vom Fluss der Leben schenkt und von der Fülle der Natur. Diese Textstelle wurde zum Mittelpunkt der weiteren Planung für den Bibelgarten. Bibeltext

Ausgangspunkt des Bibelgartens wird eine Quelle sein, die sich in ihrem weiteren Verlauf zu einem größeren Bach entwickelt. Im Zentrum mündet der Bach in den sogenannten "Platz am Strom". Auf dem Weg dahin leiten Wege zu besonders gestalteten Plätzen und Rückzugsräumen. Verschiedene Brücken führen den Besucher dabei immer wieder über das Gewässer und sorgen für einen abwechslungsreichen Gesamteindruck des Gartens. Eine Vielzahl von Pflanzen, die in der Bibel erwähnt werden finden ihren Platz auf dem Weg in die Fülle und runden das Bild des Gartens ab.

Die Landschaftsarchitekten Nagel aus Bad Oeyenhausen wurden mit der Gestaltung eines Entwurfes beauftragt. Dieser Entwurf ist die Arbeitsgrundlage für die weitere Planung und Umsetzung des Bibelgartens.